Archiv für den Monat März 2009

Pasta mit Avocadosauce und Tomatensalsa

Hier kommt ein schnelles Pastagericht für alle Avocadoliebhaber/innen! Man kann hier auch ohne Probleme die Guacamolereste von der gestrigen Party verwenden…Die Tomatensalsa gibt dem Gericht zum Schluss noch die fruchtige Note.

 Auch wenn diese Kombi am Anfang etwas ungewohnt erscheint, probiert es! Es schmeckt wirklich super.

img_6981

Zutaten für 2 Personen:

  • 250g Pasta (egal welche)
  • eine reife Avocado
  • 2 EL Zitronensaft
  • c.a. 200g Cherrytomaten
  • eine gute Hand voll gehackte Petersilie
  • 2EL Balsamico
  • gutes Olivenöl

 

 Zubereitung:

  1. Für die Pasta, einen Topf mit Wasser zum kochen bringen. Zuerst das Salz, dann die Teigwaren hinzufügen.
  2. Währenddessen die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch herauslöffeln. Die Avocado in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken.
  3. Zitronensaft und 1-2 EL Olivenöl hinzufügen, alles gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Beiseite stellen.
  4. Für die Tomatensalsa die Cherrytomaten vierteln und mit der gehackten Petersilie in eine Schüssel geben. Je 2 EL Olivenöl und Balsamico zugeben und vermischen. Zum Schluss noch mit Salz abschmecken.
  5. Wenn die Pasta al dente ist, in ein Sieb abgiessen und zurück in den Topf geben. Etwas Olivenöl darübergiessen damit die ganze Geschichte nicht zusammenklebt.
  6. Die Pasta auf den Tellern verteilen und als erstes die Avocadosauce, anschliessend die Tomatensalsa darüber geben…
Advertisements

Artischocken-Tagine

img_7356

Im arabischem Raum gibt es unzählige Taginegerichte. Dieses schmeckt super und lässt sich auch nach bedarf umwandeln. Seid also kreativ…

Zutaten:

  • 1 Tasse gekochte Kichererbsen, falls ihr nicht auf Dosenware zurückgdreifen wollt: Einen Tag vorher einweichen und c.a. 45 min in reichlich Wasser auf mittlerer Stufe kochen.
  • 1 mittelgrosse Zuchini, längs halbieren und in Scheiben schneiden
  • 1 grosse Zwiebel, in Würfel geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 1 Dose/Glas Artischocken, halbiert (die aus der Dose gut abspülen)
  • je 1 Priese Safran, schwarzer Pfeffer und Paprika
  • 1 KL frischer Ingwer, gerieben (getrockneter geht auch, dann aber 2 KL)
  • 1 Bund Petersilie, gehackt (Pfefferminze oder eine Mischung von beiden geht auch)
  • Gemüsebrühe oder Salz
  • Cherrytomaten soviel ihr wollt, geviertelt

Zubereitung:

  1. In einem Topf  reichlich Olivenöl erhitzen und die Zwiebelwürfel anbraten bis sie glasig sind, dann den Knoblauch hinzufügen.
  2. Zuchini, Kichererbsen und alle Gewürze (ausser Petersilie) beimengen, 2 min mitbraten.
  3. Die Artischocken, Cherrytomaten und Petersilie hinzugeben und vorsichtig umrühren damit die Artischocken nicht zerfallen.
  4. Mit einer Tasse Wasser ablöschen und mit Gemüsebrühe oder Salz abschmecken. Alles auf mittlerer Stufe 20 min köcheln lassen.

Dazu passt am besten Couscous oder Reis.

Mandelgebäck in Zuckersirup

Sekerpare

img_7094korr1

Dieses kleine aber etwas mächtige Dessert ist schnell und einfach gemacht.  In der Türkei wird er oft zum Tee gereicht.

Zutaten

Für den Teig:

  • 1 Tasse Mehl (1Tasse entspricht 200g)
  • halbe Tasse feiner Zucker
  • 50g Margarine, zerlassen (mit ungehärteten Fetten, weil gesünder!)
  • 1EL Eiersatzpulver vermischt mit 4EL Wasser
  • 1 Pries Salz
  • 1TL Backpulver
  • c.a. 100g ganze geschälte Mandeln

Für den Zuckersirup:

  • 1Tasse Zucker
  • Saft von einer halben Zitrone
  • 1Tasse Wasser

Zubereitung:

  1. Für den Sirup den Zucker mit dem Wasser zum kochen bringen und den Zitronensaft dazugeben. Auf niedriger Stufe weitere 10 bis 15 min köcheln lassen.
  2. Den Backofen auf 180° vorheizen.
  3. Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde formen. In die Mulde kommt dann die zerlassene Margarine,  Zucker und der Eierersatz hinein. Alles gut verrühren.
  4. Zum Schluss das Backpulver und Salz dazugeben und weiterkneten bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Falls der Teig zu trocken wird, einfach etwas Wasser oder Orangensaft dazugeben.
  5. Aus dem Teig Wallnussgrosse Bällchen formen und auf ein Backblech (auf Backpapier) legen. In jedes Bällchen eine Mandel hineindrücken und im Ofen c.a. 30 min backen, bis sie goldbraun geworden sind.
  6. Die warmen Plätzchen mit dem kalten Sirup übergiessen, etwas ziehen lassen und geniessen!

Ich persönlich giesse nur etwa die Hälfte des Sirups auf die Plätzchen und serviere den Rest in einem Kännchen. So kann jeder den Grad der Süsse selbst bestimmen…