Mandelgebäck in Zuckersirup

Sekerpare

img_7094korr1

Dieses kleine aber etwas mächtige Dessert ist schnell und einfach gemacht.  In der Türkei wird er oft zum Tee gereicht.

Zutaten

Für den Teig:

  • 1 Tasse Mehl (1Tasse entspricht 200g)
  • halbe Tasse feiner Zucker
  • 50g Margarine, zerlassen (mit ungehärteten Fetten, weil gesünder!)
  • 1EL Eiersatzpulver vermischt mit 4EL Wasser
  • 1 Pries Salz
  • 1TL Backpulver
  • c.a. 100g ganze geschälte Mandeln

Für den Zuckersirup:

  • 1Tasse Zucker
  • Saft von einer halben Zitrone
  • 1Tasse Wasser

Zubereitung:

  1. Für den Sirup den Zucker mit dem Wasser zum kochen bringen und den Zitronensaft dazugeben. Auf niedriger Stufe weitere 10 bis 15 min köcheln lassen.
  2. Den Backofen auf 180° vorheizen.
  3. Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde formen. In die Mulde kommt dann die zerlassene Margarine,  Zucker und der Eierersatz hinein. Alles gut verrühren.
  4. Zum Schluss das Backpulver und Salz dazugeben und weiterkneten bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Falls der Teig zu trocken wird, einfach etwas Wasser oder Orangensaft dazugeben.
  5. Aus dem Teig Wallnussgrosse Bällchen formen und auf ein Backblech (auf Backpapier) legen. In jedes Bällchen eine Mandel hineindrücken und im Ofen c.a. 30 min backen, bis sie goldbraun geworden sind.
  6. Die warmen Plätzchen mit dem kalten Sirup übergiessen, etwas ziehen lassen und geniessen!

Ich persönlich giesse nur etwa die Hälfte des Sirups auf die Plätzchen und serviere den Rest in einem Kännchen. So kann jeder den Grad der Süsse selbst bestimmen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: