Kartoffelsalat Orient – Okzident

Jaja, bald ist wieder Grillzeit und zu jeder Grillade gehört auch ein ordentliches Salatbuffet! Hier habt ihr gleich zwei verschiedene Kartoffelsalate  zur Auswahl. Der Salat aus dem Okzident ist so wie wir ihn kennen und lieben, lecker mit viel Mayo und ziemlich deftig. Der aus dem Okzident ist da etwas leichter und frischer im Geschmack. Ihr habt also die Wahl..oder ihr macht einfach beide!

img_7420

Zutaten für den Kartoffelsalat „Orient“:

für 3-4 Personen

  • 1Kg festkochende Kartoffeln, geschält
  • 2oog Cherrytomaten, geviertelt (normale Tomaten würfeln)
  • 1-2 rote Zwiebeln (meistens sind die ja sehr klein), in feine scheiben oder Würfel schneiden.
  • je ein Bund Petersilie und Pfefferminze, klein gehackt
  • eine Hand voll gehackt Pistazien (gibts bei Coop)
  • frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer
  • gemahlener Paprika
  • Saft von einer Zitrone
  • 3 EL milder Essig, ihr könnt aber auch nur Zitronensaft verwenden
  • c.a. 8 EL Olivenöl, sollte nicht bitter sein, sonst nehmt ihr Rapsöl

Zubereitung:

  1. Die geschälten Kartoffeln in einem grossen Topf mit Wasser kochen bis sie gar sind. Nicht ganz weich kochen, sonst zerfallen sie.
  2. Die abgekühlten Kartoffeln in Scheiben oder Würfel schneiden.
  3. Die Zwiebelscheiben in eine kleine Schüssel geben und reichlich salzen. Bevor sie dem Salat beigemengt werden, müssen sie mit Wasser abgespült werden. Diese Prozedur macht die Zwiebeln milder.
  4. Für die Sauce den Zitronensaft mit dem Olivenöl in einer grossen Schüssel vermischen. Ich persönlich mische Zitronensaft und Olivenöl zu gleichen Teilen. Falls ihr es öliger mögt, fügt einfach noch mehr Olivenöl hinzu. Die Kräuter und den Paprika hinzufügen, salzen und pfeffern.
  5. Nun die Kartoffeln, Tomaten, Pistazien und die abgespülten Zwiebeln in die Schüssel geben und alles vermengen. Wahrscheinlich müsst ihr nochmals salzen.
  6. Den Salat in den Kühlschrank stellen und c.a. 30 min ziehen lassen. Schmeckt einen Tag später noch etwas besser…

img_7429

Zutaten für den Kartoffelsalat „Okzident“:

  • 1kg festkochende Kartoffeln, geschält
  • 200g Cornichons, diagonal in scheiben geschnitten
  • 1 Bund Schnittlauch oder Petersilie, klein gehackt
  • eine kleine weisse Zwiebel (obtional), ganz fein gewürfelt
  • 3/4  Glas/Tube vegane Mayonnaise, oder auch mehr..
  • 3-4 EL milder Essig
  • 3-4 EL Rapsöl/Sonnenblumenöl
  • grüne Oliven (optional) in feine Scheiben geschnitten

Zubereitung:

  1. Die geschälten Kartoffeln in einem grossen Topf mit Wasser kochen bis sie gar sind. Nicht ganz weich kochen, sonst zerfallen sie.
  2. Die abgekühlten Kartoffeln in Scheiben oder Würfel schneiden.
  3. Für die Sauce, in einer grossen Schüssel die Mayonnaise mit dem Essig und dem Öl vermischen. Gut salzen und den Schnittlauch hinzufügen. Sollte ziemlich flüssig, aber trotzdem noch cremig sein. Falls es noch zu dickflüssig ist, etwas Wasser beimengen.
  4. Die Kartoffeln, Zwiebeln, Oliven und Cornichons in die Schüssel geben und alles vermengen.  Eventuell nochmals nachsalzen und eine halbe Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. Schmeckt einen Tag später auch noch super…
Advertisements

Ein Gedanke zu „Kartoffelsalat Orient – Okzident

  1. Hi, nice post. I have been pondering this topic,so thanks for sharing. I’ll definitely be subscribing to your site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: