Archiv für den Monat Juni 2009

Thaicurry mit grünen Spargeln

Thaicurry ist für mich ein perfektes Sommergericht. Ich habe hier rote Currypaste gewählt, das Rezept lässt sich aber auch problemlos mit grüner oder gelber Paste zubereiten. Ausserdem könnt ihr noch mehr Gemüse oder frittierten Tofu dazugeben. Ich habe hier Spargel gewählt, da er gerade Saison hat und er kurz gebraten und mit Sojasauce verfeinert sehr gut schmeckt…

SPARGEL

Zutaten für 2 Personen:

  • 1-2 EL rote Currypaste (achtung, die ohne Krabbenpaste nehmen!)
  • 2 EL geröstetes Sesamöl
  • 2 EL neutrales Öl
  • Sojasauce
  • eine Handvoll dünne, grüne Spargeln
  • 1 rote Paprika in feine Streifen geschnitten
  • 1 mittelgrosse Tomate in „Schnitze“ geschnitten
  • 250g breite Nudeln (ich nehme meistens italienische Pasta)
  • 2 Karotten, geschält, längs halbiert und in feine Scheiben geschnitten
  • 150 ml Kokosnussmilch (am besten aus der Dose)
  • halbe Zitrone
  • 1/2 Würfel Gemüsebouillon und 1/2 Tasse Wasser

Zubereitung:

  1. Topf mit Wasser aufsetzen und Pasta darin kochen.
  2. Eine Pfanne erhitzen und 1EL neutrales Öl und 1EL Sesamöl hineingeben, darin die Currypaste etwas anbraten und dann mit der Kokosmilch ablöschen. Wasser und Bouillon zufügen. Mit Sojasauce und Salz abschmecken und bei niedrigster Hitze etwas einkochen lassen.
  3. Währenddessen in einer Pfanne 1 EL Sesamöl und 1EL neutrales Öl erhitzen und darin die Spargeln 5 min anbraten. Dann das restliche Gemüse ausser die Tomaten zufügen und weitere 4 min mitbraten und mit 2 EL Sojasauce ablöschen.
  4. Wenn die Pasta al dente ist, Wasser abgiessen.
  5. Auf zwei Tellern die Tomatenschnitze kreisförmig verteilen. In die Mitte kommt das Gemüse, darauf die Pasta anrichten und rundherum die Sauce drappieren. Zum Schluss noch etwas Zitronensaft darüber giessen. Wenn ihr möchtet, könnt ihr es auch mit Kokosnussraspeln oder Erdnussstücken dekorieren…

Fake-egg-sandwich

 

img_7400_1

 

Veganer Aufschnitt schmeckt zwar sehr gut, doch manchmal möchte man mal was anderes zwischen zwei Scheiben Brot haben. Dieses Rezept ist eine Anlehnung an das Eiersalatsandwich, schmeckt aber leichter und frischer! Am besten ist es, wenn man die Füllung über Nacht ziehen lässt, damit der Tofu die Sauce richtig aufsaugen kann…

 

 

 

 

 

 

Zutaten:

Reicht für 2 Sandwiches

  • 150g Tofu
  • 4 EL vegane Mayonnaise
  • Paar Stück jalapeño Chilis in scheiben geschnitten (aus dem Glas)
  • Schnittlauch, fein geschnitten
  • 1EL Essig
  • 1EL Senf
  • 2 Brötchen (eure Wahl)
  • 2 Blätter Salat, am besten Eisberg

Zubereitung:

  1. Tofu in einen kleinen Topf geben, mit Wasser bedecken und c.a 15min kochen. Zum abkühen beiseite stellen.
  2. Mayonnaise, Senf, Essig, und Schnittlauch vermischen.
  3. Tofu in kleine Rechtecke oder Würfel schneiden und unter die Sauce heben.
  4. Das Brot in zwei Teile schneiden. Auf jedes ein Salatblatt legen und darauf die Tofumischung zugeben. Zum Schluss die Jalapeños darauf verteilen..