Archiv für den Monat April 2012

Salsa Verde mit Kürbiskernen

Ich hoffe, ihr teilt meine ungeheure Begeisterung für die südamerikanische Küche. Los dos amigos (Bohnen und Reis), Tortillas, Pupusas, Tamales, Burritos..ich liebe sie alle und seit ich das Kochbuch von Terry Hope Romero „Viva Vegan“ erstanden habe, konnte ich noch viele weitere Originalrezepte kennen und lieben lernen. Salsas spielen hier natürlich eine wichtige Rolle und ich bereite sie auch leiber selber zu, weil es einfach besser schmeckt und ich so auch genau weiss, was drin ist. Dieses Rezept ist eine kleine Abwandlung von der typischen Salsa Verde. Ich gebe hier noch geröstete Kürbiskerne dazu, dies verleiht der Salsa mehr Struktur und rundet den Geschmack perfekt ab. Die Zutaten inklusive der Kürbiskerne werden geröstet, so bekommt die Salsa eine etwas rauchige Note. Das Ergebnis wird euch bestimmt begeistern! Passt zu jedem südamerikanischen Gericht aber auch zu Tofu (wie im Bild) und sogar auf Pasta…

Note: Jalapeños gibts beim Mexikaner, oft aber auch im Supermarkt. Die Tomatillos (grüne Tomaten) kriegt man meist nur in mexikanischen Lebensmittelhändlern, manchmal gibt es sie aber auch in türkischen oder indischen Lebensmittelgeschäften zu kaufen.

Quelle: noradalcero.ch

Foto: Noradalcero.ch

Zutaten:

  • 500g frische Tomatillos (oder aus der Dose)
  • 3 Jalapeños ,  Halbiert, Samen und Stiele entfernt
  • 4 Knoblauchzehen, geschält
  • 1 kleine Zwiebel, halbiert
  • 2 Frühlingszwiebeln, grüne und weisse Teile getrennt
  • 1/2 Bund Koreander, fein gehackt
  • Salz
  • evt. etwas Wasser
  • 4 EL Kürbiskerne geröstet und grob gemahlen

Zubereitung:

  1. Backofen auf 250º vorheizen
  2. Tomatillos von den feinen Schalen (falls die noch dran sind) befreien und gründlich waschen und halbieren.  Mit der Schnittseite nach unten auf eine Feuerfeste Form legen und im Backofen rösten, bis sie kleine, dunkle Flecken bekommen. Das dauert etwa 6 – 8 min. Die kleineren Tomatillos sind oft schon nach 6 min. gar, die solltet ihr schon vorher aus dem Backofen holen. Alles in eine Schüssel geben und abkühlen lassen.
  3. In der gleichen Form die weissen Teile der Frühlingszwiebeln, normale Zwiebel, Knoblauch und Jalapeños verteilen und ebenfalls rösten. Dies dauert etwa 4 min. Das Gemüse sollte auch leichte dunkle Flecken bekommen. Wenn sie fertig sind, ebenfalls in die Schüssel mit den Tomatillos geben und etwas abkühlen lassen.
  4. In der Zwischenzeit könntet ihr die Kürbiskerne in der Pfanne rösten und in der Küchenmaschine grob mahlen.
  5. Die Tomatillomischung mit die grünen Teile der Frühlingszwiebel entweder in der Küchenmaschine oder mit dem Stabmixer fein zerkleinern (je nach gusto sehr fein oder grob). Das ganze nun in eine Schüssel füllen und den gehackten Koreander sowie die Kürbiskerne untermengen. Zum schluss nach Geschmack salzen. Falls euch die Sauce zu dickflüssig  ist mit etwas Wasser verdünnen.

Note: Wenn ihr nur Tomatillos in der Dose auftreiben könnt, Schritt 1 auslassen und die Tomatillos mit dem gerösteten Gemüse zerkleinern und die anderen Zutaten zugeben. Falls es zu dickflüssig wird, mit dem Einlegwasser aus der Dose verdünnen..

Advertisements