Nordischer Kartoffelsalat

Liebe Alle! Ich bin zurück mit neuen Rezepten und Nora mit einer neuen Website!

Wir fangen mit einem nordischen Kartoffelsalat an. Ja auf dem Blog gibts schon zwei Rezepte für Kartoffelsalate aber dieser hier schmeckt anders, das heisst super…und er ist pink! Die Inspiration dafür hatte ich im neu eröffneten veganen Restaurant in Zürich namens Elle´n´Belle. Zwei sympatische Zürcherinnen mit türkischen Wurzeln haben all ihren Mut zusammengenommen und ihr eigenes Restaurant eröffnet. Der pinke Kartoffelsalat war Teil ihrer super leckeren (und reichhaltigen) Brunchplatte. Ich wusste, ich musste meine eigene Version kreieren, denn er erinnerte mich irgendwie an Labskaus, ein sehr unveganes Gericht aus dem Norden Deutschlands. Nicht dass ich es jemals probiert hätte, aber um meine schönen Erinnerungen an Hamburg wieder aufleben zu lassen, habe ich meine Version eines nordischen Kartoffelsalats kreiert, das wenigstens einige Zutaten mit Labskaus gemeinsam hat….haha.

Kartoffelsalat Pink

Foto: Nora Dal Cero

Zutaten:

  • 500g festkochende Kartoffeln
  • 100g gekochte rote Beete, fein gehackt
  • 1 Bundzwiebel, klein gehackt
  • 4 Mittelgrosse Essiggurken, in feine Scheiben geschnitten (am schönsten Diagonal)
  • 140g vegane Mayonnaise (ich benutze die ganze Packung Mandelmayonnaise von Soyananda)
  • 3 EL Apfelessig (oder weniger wenn ihr den Salat milder möchtet)
  • 1 EL Senf
  • Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Einen grossen Topf mit Wasser füllen und zum kochen bringen. Währenddessen die Kartoffeln schälen und in c.a. 2cm grosse Würfel schneiden. Ihr könnt auch Scheiben schneiden, wie ihr möchtet. Achtet einfach darauf dass sie alle ungefähr die gleiche Grösse haben. Die Kartoffeln in den Topf geben, zudecken und auf mittlerer Stufe kochen lassen. Sie sind gar wenn man mit einem Messer hinein sticht und sie leicht von der Klinge gleiten. Das dauert c.a. 20-35min. Wenn sie gar sind das Wasser abgiessen und die Kartoffeln in einer Schüssel ganz abkühlen lassen.
  2. Für die Sauce zuerst die flüssigen Zutaten vermengen und dann die Bundzwiebel, Essiggurken und die Rote Beete untermengen bis die Sauce schön pink und cremig ist. Falls die Sauce zu dickflüssig ist noch etwas Wasser hinzugeben (die Konsistenz kann je nach Mayo variieren).
  3. Nun die Kartoffeln unterheben und nach Geschmack salzen und Pfeffern. Am besten lässt man ihn noch eine halbe Stunde im Kühlschrank ziehen. Passt super zu grilliertem Gemüse oder einem gut marinierten Seitansteak!

securedownload

Advertisements

2 Gedanken zu „Nordischer Kartoffelsalat

  1. Zoe sagt:

    wie schön dass es wieder neue Rezepte gibt, habe sie schon vermisst 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: